Wildbienenhotel bauen

Wildbienenhotel bauen

mit Angelika Leistikow

Wildbienen und die Nistmöglichkeiten

Wildbienen gehören mit zu den wichtigsten Bestäubern
im zeitigen Frühjahr. In Deutschland gibt es rund 550 Arten,
die in ihrem Bestand bedroht sind. Daher sind sie durch das
Bundesartenschutzgesetz besonders geschützt. Die Tiere
dürfen nicht gefangen oder getötet werden, ihre
Brutröhren dürfen nicht zerstört werden.

Leider gibt es in unserer “aufgeräumten” Landschaft kaum noch
natürliche Brutmöglichkeiten für solitäre
Bienen und solitäre Wespen. So nutzen die nützlichen
und harmlosen Insekten jedes Bohrloch oder gar das Abflussloch
von Fensterrahmen, um ihre Brutröhre anzulegen.

Sie können ihnen helfen, indem Sie Nistmöglichkeiten zur Verfügung
stellen.

An einer solchen Nisthilfe haben Sie die Gelegenheit, gefahrlos
interessante Naturbeobachtungen zu machen.

Wildbienen und viele Wespenarten leben einzeln, sie haben keinen
Staat, keine Vorräte, die sie schützen müssten, und sind deshalb überhaupt nicht verteidigungsbereit bzw.
angriffsfreudig.

Bei den meisten der bei uns nistenden Arten ist der Stachel so schwach, dass er die menschliche Haut kaum zu durchdringen vermag.
Deshalb eignen sich die Nisthilfen besonders für die
Beobachtung mit Kindern.

Zu Anfang des Seminars erfahren Sie Näheres über die Biologie dieser
wichtigen Insekten, anschliessend bauen Sie aus verschiedenen
Materialien ein Wildbienenhotel im Modulsystem (daher erweiterbar)
für Garten und Balkon.

Das Wildbienenhotel hat eine Größe von ca. 40 x 50 x 20 cm.
Es bedarf keiner Pflege.

Sie erhalten neben dem Bausatz ein Skript mit Informationen.

Es entstehen Materialkosten pro Teilnehmer. Das Material reicht
für ein Modul in der Größe von 40 x 50 x 20 cm.

Bitte bringen Sie die folgenden Werkzeuge mit, soweit Sie diese haben:

  • Gartenschere
  • Hammer
  • wenn vorhanden: eine Bohrmaschine mit Holz- und Steinbohrern
    (Alte Handbohrmaschinen und eine (!) Standbohrmaschine sind vorhanden)
  • evtl. Hartholzstücke
  • Wer lieber Schrauben verwenden möchte, auch Schrauben
  • Schraubendreher oder Akkuschrauber

Es empfiehlt sich, selbst einen Mittagsimbiss mitzubringen.

Ort, Zeit

Ort

Lehrbienenstand in Kürten-Weier, Zum Tierheim 1a

Zeit

Samstag, 16.03.2019, 10 bis 15 Uhr

Anmeldung, Kosten

Anmeldung

Anmeldung direkt bei Angelika Leistikow vom NABU Arbeitskreis Hornissenschutz
Tel: 02267/880107 oder eMail an angelika@bernhelm.de

Wenn Sie eine Teilnahme wieder absagen müssen, dann teilen Sie
dies bitte rechtzeitig mit, damit der freigewordene Platz noch wieder
besetzt werden kann.

Kosten

45,00 Euro inklusive Bausatz und Material,
der Betrag ist vorab zu überweisen, die Kontodaten
werden bei der Anmeldung mitgeteilt

Bei Abmeldungen zwei Wochen vor dem Seminartag kann der Teilnehmerbetrag nicht mehr erstattet werden.

Bei Abmeldungen vier Wochen bzw. drei Wochen vor dem Seminartag werden 50% des Teilnehmerbetrags erstattet.

Wir bitten um Verständnis, da Material für die Teilnehmer gekauft werden
muss und evtl. sich kein Ersatzteilnehmer mehr anmeldet.