Umsiedlung von Hornissen- und Wespenvölkern

Fachgerechte Beratung und Umsiedlung bei Problemen mit Wespen- und Hornissen-Völkern

Veranstaltung des Bienenzuchtverein Bechen,

bienenzuchtverein-bechen.de/referenzschreiben/(öffnet in neuem Tab)

mit Unterstützung vom NABU-Oberberg und dem Imkerverband Rheinland

 

Inhalt des Seminars

Das Seminar richtet sich vornehmlich an die Zielgruppen Behörden, Imker, Feuerwehrangehörige, Schädlingsbekämpfer, Dachdecker,
Naturschutzverbände und am Naturschutz Interessierte.

Jedes Jahr kommen regelmäßig Hilferufe, wenn Wespen oder Hornissen
ein Nest in der Nähe einer Terrasse oder eines Fensters bauen. Häufig
sind die Nestbewohner nicht wirklich gefährlich, sondern eher lästig.
Nur in besonderen Fällen ist eine Umsiedlung des Volkes die sinnvolle
Lösung. Zuerst gilt es aber, die Ängste der Betroffenen zu verstehen
und Beratung und Aufklärung zu geben

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars erfahren interessante Dinge
über das Leben und das ökologische Wirken der heimischen Wespen-Arten,
zu denen auch die Hornissen gehören. Dazu erhalten sie Tipps für die
praktische Beratungstätigkeit. Mit Übungen zur Bestimmung der
Wespenart und deren Nester werden sie in die Lage versetzt, die Gefährdungslage einzuschätzen und eine Problemlösung vorzuschlagen.

Oft hilft es schon, bei den betroffenen Hausbewohnern Verständnis zu wecken
und ihnen leicht anwendbare Maßnahmen vorzuschlagen. Wenn allerdings eine
Umsiedlung als die bessere Lösung erscheint, ist hierfür eine besondere
Fach- und Sachkenntnis erforderlich. Das Seminar vermittelt für diesen Fall
Detailinformationen, wie eine Umsiedlung fachgerecht unter Beachtung der
artspezifischen Anforderungen durchgeführt wird. Anhand von Fallbeispielen
werden die Vorgehensweise und die Arbeitsschritte, Werkzeuge und Arbeitsmittel gezeigt.

Am Ende des Seminars erhalten die Teilnehmerinnnen und Teilnehmer den gesetzlich geforderten Sachkundenachweis, der sie dazu berechtigt, in Zusammenarbeit mit den Naturschutzbehörden selbst als Hornissen- und Wespenberaterin oder Berater tätig zu werden.

Datum, Uhrzeit

Samstag, 22. Oktober 2022, 09:00 bis ca. 17:00 Uhr
Alle Plätze sind belegt, daher kommen weitere Anmeldungen auf die Warteliste

Ort

Hotel-Restaurant “Zum musikalischen Wirt”
Dringende Bitte – bitte keine Eigenverpflegung mitbringen,
das Restaurant bietet preiswerte Speisen und Getränke für diesen Tag,
dadurch ist es möglich die Veranstaltung so kostengünstig anzubieten.

Referenten

Angelika Leistikow, NABU-Oberberg – Arbeitskreis Hornissenschutz
Dr. Pia Aumeier, Ruhr-Universität Bochum, Fachberatung IV Rheinland e.V.
Peter Tauchert, Feuerwehr-Wespenberater, www.aktion-wespenschutz.de

Anmeldung

verbindliche Anmeldung bei Angelika Leistikow
Mobil:  vorübergehend nicht erreichbar (12.08.22)
eMail: Angelika Leistikow (angelika@bernhelm.de)
Alle Plätze sind belegt, daher kommen weitere Anmeldungen auf die Warteliste

Kosten

25,00 €

Teilnehmerzahl

begrenzt auf (voraussichtlich) 120 Personen, alle Interessierten sind willkommen