Bienenzuchtverein Bechen e.V.
Bienenzuchtverein Bechen e.V. Lehrbienenstand in Kürten-Weier, Zum Tierheim 1a

Dr. Gerhard Liebig, Informationen rund um die Bienen: www.immelieb.de

Bienen, Pflanzen, Umwelt, Honig, Kurse, Seminare von Dr. Pia Aumeier

Tracht-Waage (Stock-Waage): Wetter- und Wiege-Daten

Bienen, Honig, Pollen, Pflanzen, Imkerei: Die Honigmacher

Auch Imker sind Tierhalter: Tierhalter Haftpflicht

Imker-Jahreszeiten: die 10 Jahreszeiten der Bienen

Alt-Waben schmelzen, Rähmchen spülen: Termin anfragen

Gießform für Mittelwände ausleihen: Termin anfragen

Behandlung gegen Varroa-Milbe: passendes Wetter

Gesundheitszeugnis, Futterkranzproben: Anfragen

diese Seite wurde zuletzt bearbeitet am 17.04.2017

Der Wolf und seine Lebensweise

Von der historischen Betrachtung bis zur aktuellen Situation

Ziel und Inhalt des Vortrags

Was ist dran an dem Märchen vom bösen Wolf? Dietmar Birkhahn, Mitglied des NABU Landesfachausschuss Wolf und ehrenamtlicher Wolfsbotschafter klärt in rund 90 Minuten über das oft falsch verstandene Wildtier, den Wolf auf.
 
Vor rund 150 Jahren wurde der Wolf bei uns ausgerottet. Jetzt ist er wieder da und in Deutschland leben mittlerweile 35 Wolfsfamilien. Von der historischen Betrachtung bis zur aktuellen Situation, Sozialverhalten und Lebensweise erhalten Sie einen interessanten, realistischen Eindruck über das Wildtier.
 
Seit dem Jahr 2005 arbeitet der NABU in dem Projekt "Willkommen Wolf!" daran, die Akzeptanz für das Wildtier in der Bevölkerung zu erhöhen. Der NABU hat ein Netzwerk von rund 300 Wolfsbotschaftern aufgebaut, die die Öffentlichkeitsarbeit des NABU zum Wolf ehrenamtlich unterstützen. Ein NABU-Wolfsbotschafter ist ein Ansprechpartner bei Fragen zum Wolf.

Zeit, Ort, Referent

Zeitpunkt:
Freitag, 28.07.2017, 18.30 bis 20.00 Uhr
 
Ort:
Lehrbienenstand des Bienenzuchtverein Bechen in Kürten-Weier, Zum Tierheim 1a
 
Referent:
Dietmar Birkhahn, NABU-Wolfsbotschafter und Mitglied im NABU-Landesfachausschuss Wolf NRW .

Anmeldung, Kosten

Die Anmeldung
zu dem Vortrag geht am einfachsten mit dem Online-Anmelde-Formular

Die Kosten
kostenfrei (Änderung vorbehalten)

 
 
Pfeil nach oben nach oben an den Seitenanfang